Retter aus Schleswig-Holstein geehrt

Zu einer besonderen Auszeichnung kamen fünf Rettungsassistenten aus Schleswig-Holstein. Während der Europameisterschaft 2008 versahen fünf Rettungsassistenten bei der Berufsrettung Wien Dienst im Rettungsdienst. Hierfür wurden sie im Nachhinein von der Stadt Wien mit der „Verdienstmedaille für besondere Leistungen der Stadt Wien“  ausgezeichnet und für ihre Leistungen geehrt.

Das Besondere hieran ist, daß wir  bundesweit die einzigen Rettungskräfte waren, die bei einer staatlichen Rettung in Österreich die Einsatzkräfte bei der EM unterstützt haben, so Christian Rentzow -  Inhaber der Firma San Plus aus Eutin. „Eingesetzt wurden wir auf den Rettungswagen der Berufsrettung Wien und waren dort gemeinsam mit den Wiener Kollegen im Schichtdienst des Rettungsdienstes eingesetzt“ so Rentzow weiter.

Hinzu kommt eine weitere Besonderheit: Die Schleswig-Holsteiner sind Mitglieder privater Unternehmen und waren nicht als Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen in Wien im Einsatz, so Thomas Ihms vom Lehrinstitut für den Rettungsdienst aus Bad Segeberg. Auch das zeichnet die Qualität beider Unternehmen aus, wie Herr Ihms noch stolz anmerkt.

Die Firma San Plus und das Rettungsdienstlehrinstitut sind zwei eigenständige Unternehmen und arbeiten in enger Kooperation miteinander. So können wir die Ausbildung von Nachwuchskräften, die Fortbildung von Mitarbeitern und die bundesweite Durchführung von Sanitätsdiensten unter einer gemeinsamen Federführung gestalten so Rentzow und Ihms.

Mit dem Ende der EM hatte die Zusammenarbeit unser Unternehmen mit der Berufsrettung Wien quasi den Anfang so Ihms weiter. Bei regelmäßigen Besuchen in Wien werden gemeinsame Fortbildungen durchgeführt und die entstandenen Freundschaften gepflegt.